Schienentherapie

Widerlich

Wir bieten Ihnen auch Funktionsdiagnostik und Funktionstherapie an

Kiefer, Zähne und Zahnfleisch bilden die Einheit der Mundhöhle eines jeden Patienten. Daher sind neben der Behandlung der Zähne und des Zahnfleisches die Funktionsprüfung und eine eventuelle Regulierung der Bisslage durch den Zahnarzt ein weiterer wichtiger Baustein. Anhand der Funktionsanalyse überprüfen wir, ob eine Schienentherapie oder eine Korrektur der Bisslage erforderlich ist.

Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Kieferknacken?

Funktionsanalyse

Kieferfehlstellungen aber auch Angewohnheiten wie das Zusammenpressen der Zähne in Stresssituationen und das Zähneknirschen können Beschwerden verursachen, die nicht nur im Bereich des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur auftreten, sondern auch in der Kopf-, Nacken-, Schulter und Rückenregion. Tatsache ist, dass der gesamte Bewegungsapparat mit dem Kauapparat eine funktionelle Einheit bildet. Wenn nur ein Glied dieser Funktionskette in seiner Funktion gestört ist, gerät das ganze System ins Ungleichgewicht. Liegt die Ursache im Bereich des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur spricht man von CMD (Cranio Mandibulärer Dysfunktion). Um herauszufinden, wo der Ursprung des Problems liegt verfügen wir über verschiedene Testmöglichkeiten aus der Kinesiologie und arbeiten zudem mit spezialisierten Orthopäden, Osteopathen und Physiotherapeuten zusammen.

Funktionstherapie

Behandelt werden können Kiefergelenks- und Muskelbeschwerden durch eine Schienentherapie. Dabei wird eine Kunststoffschiene angefertigt, die exakt auf die Zahnreihe, je nach Patientenwunsch, im Ober- oder Unterkiefer passt. Oftmals enstehen die in der Ohrregion lokalisierten Schmerzen durch eine Stauchung (Kompression) der knorpeligen Scheibe, die Bestandteil des Kiefergelenks ist. Ziel der Schienentherapie ist es, Druck aus dem Kiefergelenk zu nehmen und die Muskulatur zu entspannen. Knirschen oder Aufeinanderpressen der Zähne wird damit erfolgreich verhindert.

Schnarchen, Atemaussetzer, Schlafapnoe?

Nicht nur nächtliches Knirschen kann im Schlafzimmer stören, laute Schnarchgeräusche sind ebenfalls häufig der Grund, warum Partner auf Dauer in getrennten Betten liegen. Wir können Ihnen beim Wiederherstellen des nächtlichen Friedens mit einer speziellen Schiene, der Schnarcherschiene, behilflich sein. Sie verhindert ein Zurückfallen des Unterkiefers und der Zunge beim Schlafen. So wird ein ruhiges Schlafen sowohl für den Schienenträger als auch für den Partner gewährleistet. Außerdem kann mit dieser Schiene der Schlafapnoe (nächtliche Atemaussetzer) vorgebeugt werden.

Für Allergiker bieten wir Schienen ohne Methylmethacrylate (MMA) an.